Medcare for People in Eritrea

Bild vergrößern


Eröffnung der HNO-Ambulanz in Asmara 

Die deutsche Hilfsorganisation “Medcare for People in Eritrea e.V.” ermöglichte in Kooperation mit dem eritreischen Gesundheitsministerium den Bau einer HNO-Ambulanz auf dem Gelände des Orotta Hospitals in Asmara, deren offizielle Einweihungsfeier am 8. November 2010 stattfand. Anwesend waren die eritreische Gesundheitsministerin Amina Nurhusein, Botschafter Schick, Prof. Dr. Stennert (Vorsitzender Medcare), eritreische und deutsche Medien sowie ca. 100 weitere geladene Gäste.

Bild vergrößern

Bis zu 15.000 Patienten jährlich – darunter zahlreiche Kinder - können künftig hier behandelt werden. Mit einem finanziellen Gesamtvolumen von ca. 600.000 Euro, hiervon medizinische Ausstattung im Wert von ca. 400.000 Euro (privates Spendenaufkommen seitens Medcare und „Ein Herz für Kinder“ sowie ein BMZ-Zuschuß über Eritrea Hilfswerk e.V. i.H.v. 37.500 Euro) konnte dieses Projekt innerhalb von 10 Monaten verwirklicht werden.

“Medcare for People in Eritrea”wurde von deutschen HNO-Ärzten unter der Führung von Herrn Prof. Dr. Eberhard Stennert im Jahr 2005 ins Leben gerufen. Die Hilfsorganisation setzt sich die Verbesserung der Hals-Nasen-Ohren-Ärztliche Grundversorgung der eritreischen Bevölkerung zum Ziel. Die Umsetzung dieses Ziels will die Organisation neben der Errichtung einer Ambulanz durch die Aus- und Fortbildung von Studenten und Fachärzten erreichen, um so den HNO-ärztlichen Versorgungsnotstand zu überwinden.

Medcare for People in Eritrea

Ein Arzt in Kenia

Eröffnung HNO Klinik