Verbesserung der Trinkwasserversorgung in der Region Südliches Rotes Meer

Die Bundesregierung Deutschland unterstützte zusammen mit dem Lutherischen Weltbund ein Wasserversorgungsprojekt in den Dörfern Thio, Beylul, Kiloma, Wade und Gahare in der südlichen Region Rotes Meer. Deutschland beteiligte sich an diesem Projekt in Höhe von 324.000 €.

Leider konnten weder der Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Asmara noch der deutsche Vertreter der Lutherischen Weltförderation an der Übergabezeremonie teilnehmen, da die Eritreische Regierung keine Reisegenehmigung erteilte.

Wasserprojekte in der Südlichen Region Rotes Meer